Beerentag!

Jetzt gibt es viele, leckere Früchte. Meine Ausbeute auf dem Markt war mehr als reichlich.
P6252918
Rote und schwarze Johannisbeeren, Himbeeren, Blaubeeren und Brombeeren.
P6252919P6252920P6252921P6252922P6252923
Alle Früchte habe ich ohne Wasser gesäubert und von den Stielen befreit.
P6252924P6252929P6252938P6252943P6252948P6252956
Upps! Da sind mir doch die frischen Knobizehen für das Zaziki dazwischen gekommen.
So, jetzt die Früchte auf beide Töpfe verteilen.
P6252949P6252950
Mit Rohrzucker kräftig eindecken …
P6252951P6252952
… und im Rum ertränken!
P6252953P6252954
Aber bitte Rum ab 54% Alkohol verwenden. Zu wenig Alkoholgehalt kann den Rumtopf gefährden. Es wäre doch schade um die guten Früchte und die ganze Arbeit.
Den Knoblauch ziehe ich zurück!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Beerentag!

  1. regina-g schreibt:

    Die Johannisbeeren reizen mich sehr … zum sofort vernaschen !
    So hoch prozentigen Alkohol gibt es bei uns gar nicht ,
    und das ist eine Schande – in der Heimat des Rum’s ,
    der Karibik 😉

    Gefällt mir

  2. HelmutPeter schreibt:

    Da läuft mir jetzt schon das Wasser im Munde zusammen 🙂

    Gefällt mir

    • Maenne schreibt:

      Na na, Helmut der ist für Weihnachten bestimmt.
      Wenn es im Advent draussen dunkel und kalt ist, dann gibt es ein Gläschen davor und ein Glas danach. Und schon ist es wieder warm. 😉 😳

      Gefällt mir

  3. Omegamatrix schreibt:

    Meine Güüüüte! da wird mir ja der Mund wässrig…aber wieeee!

    Herrliche Früchte…allein schon der Anblick erfreut das Herz! Wie köstlich müssen die erst im Winter schmecken…mahhhh!

    Vielleicht solltest das auch tatsächlich mal mit Knoblauch in einem extra Topf probieren…die Wirkstoffe bleiben sicher drinnen…und er schmeckt dann nicht so pentrant..ich hasse Knoblauch….sogar den in Öl….aber es wäre doch eine Idee den doch mal in Alkohol einzulegen…hmmm?
    Vielleicht machst Du mal so ein Experiment?

    Gefällt mir

    • Maenne schreibt:

      Knoblauch in Alkohol habe ich schon mal gegessen. Das ist nicht so mein Geschmack. 😉

      Den hier brauchte ich für Zaziki zum gestrigen Grillabend.

      Schwarze Johannisbeeren und Brombeeren werde ich nochmal dort absenken. Sie bringen guten Schmack.

      Hoffentlich ist bald Advent! :))

      Gefällt mir

      • Omegamatrix schreibt:

        Hatte voriges Jahr die Möglichkeit von einem Rumtopf zu kosten…das sollte man eigentlich gleich im Liegen tun… :)) mehr sag ich dazu nicht…vonwegen rumkugeln…und die Bromberen waren tatsächlich am BESTEN!

        Na da wirst ja heute ganz schön stinken, nach dem Zazikiverzehr…grauuuuselig…*lach*

        Gefällt mir

      • Maenne schreibt:

        Das stinken hält sich in Grenzen.
        Obwohl … heute morgen kam jemand in mein Büro und ging gleich wieder. Das ist sonst nicht sein Stil.
        Wenigstens dazu ist Knoblauch nutze. 😉

        Gefällt mir

      • Omegamatrix schreibt:

        Hör mal…das Flatusieren erledigt man nicht vor Kollegen…*lachhhhhhhhhhhh* der liegt wahrscheinlich noch immer bewusstlos in einer Ecke…schau mal morgen nach 😉

        Gefällt mir

      • Maenne schreibt:

        :)) Der hat heute noch Zeit zum Ausschlafen. Ich bin heut auf Reisen. 😉

        Flatusieren?
        In Wien würde ich wohl kein Wort verstehen. :))

        Gefällt mir

      • Omegamatrix schreibt:

        Der wird sich heute schön langsam errappeln…und nicht wissen, wie ihn geschah, was los war, als es ihn die Haare zurückgeweht hat…he, he, he 😉

        Flatusieren kommt von Flatulenz…Blähungen…
        lat.Flatus-Wind…bezeichnet die verstärkte Entwicklung von Gasen z. B. Methan…*lachhhhhhhhhhh*

        …aber nur so nebenbei:
        „Flatus cerebrum“ bedeutet Hirn-wind….Gehirnblähungen *lach* sowas gibt es auch.

        Gefällt mir

      • Maenne schreibt:

        Hirnwind … wieder etwas gelernt. 😉
        Mein Vater sagte oft: In einem hohlen Kopf leuchtet ein Geistesblitz am hellsten. :))

        Gefällt mir

      • Omegamatrix schreibt:

        Jetzt ist die Zeit gekommen!!!! Trällller, jetzt ist es soweit!

        Jetzt, jeden Tag ein kleines Stückerl von dem Ingwer essen…stärkt das Imunsystem!

        Sechs Grad hats grad…brrrrr…Moin!

        Gefällt mir

      • Maenne schreibt:

        N E I N ! ! !

        Erst am ersten Advent. Dann ist der Topf reif.

        Bis dahin kannst Du Dich mit den frischen Ingwer begnügen.

        Hier waren es heute Morgen minus ein Grad. :))

        Gefällt mir

  4. gelschter User schreibt:

    Gestern habe ich die Heidelbeeren hinzugefügt. Nun fehlen mir noch Brombeeren und Johannisbeeren. Und Zwetschen müssen dann ja auch noch rein. Oder?

    Das riecht schon ziemlich gut, wenn ich den Topf öffne. Wann darf man bzw. Frau denn mal kosten? 🙂

    Gefällt mir

    • Maenne schreibt:

      Brombeeren und schwarze Johannisbeeren sind ein muss.
      Zwetschen sollten noch sehr fest sein, damit sie nicht auseinander fallen.
      Sauerkirschen bitte nicht vergessen.

      Traditionel wird zum Advent schon mal gekostet. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s